Die Fachbauleitung Brandschutz

Die Mängelbilanz im Brandschutz geht mit ca. 30 – 40% zu Lasten der Bauausführung, wie auch bei Großobjekten in der jüngsten Vergangenheit immer wieder deutlich wurde. Die Ursache liegt nicht selten im fehlenden „Brandschutzwissen“ der Anwender und Bauleiter. Zudem gibt es noch kein einheitliches Verständnis vom Leistungsbild der Fachbauleitung Brandschutz, so dass vorhandene Regelungen nicht die beabsichtige Wirkung erzielen.

Meistens wird die Umsetzung des Brandschutzkonzeptes nur stichprobenartig durch Fachplaner und Sachverständige; gerne kurz vor Fertigstellung der Baumaßnahme,  geprüft. Das bisherige Leistungsbild fokussiert auf überwachende und prüfende Tätigkeiten. Die baukoordinierenden Tätigkeiten des Fachbauleiters bieten aber das größte Potenzial, Brandschutzmängel zu vermeiden.

Der Fachbauleiter kann Brandschutzmängel aufgrund seiner Baustellenpräsenz frühzeitig erkennen und schnell reagieren. Dafür muss er Brandschutzkonzepte interpretieren können, Brandschutznachweise verstehen und die brandschutz-spezifischen Schnittstellen zwischen Gewerken und Bauteilen einschließlich konkreter Ausführungsdetails beherrschen.